Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

AVEDI TRAVEL

Lufthansa City Center

AVEDI TRAVEL
– Online-Buchungsservice
Telefon:
0441 / 2057000 oder 0800 / 2057000
Fax:
0441 / 2057001
E-Mail:
buchung@avedi.de

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.

Unsere Top 3 in Astana

Astana

1. Stararchitektur in der Steppe bewundern

Kein geringerer als Sir Norman Foster zeichnet für zwei der architektonisch spektakulärsten Neubauten in Astana verantwortlich. So gilt das 2010 am 70. Geburtstag von Staatspräsident Nursultan Nasarbajew eröffnete Khan Shatyr („Zelt des Khans“) als das größte Zelt der Welt. Bis in eine Höhe von 150 Metern ragt die sonnendurchlässige Hülle und überspannt dabei eine Grundfläche von 100.000 Quadratmetern, was rund 14 Fußballfeldern entspricht. Auf sechs Stockwerken im Inneren verteilen sich 180 Geschäfte, ein Kino, Restaurants, ein Spa- und Wellnesscenter, ein Drop Tower, eine Monorailbahn, eine Wildwasserbahn sowie ein Aquapark mit Wellenbad und beheiztem Strand. Fast bescheiden nimmt sich dagegen die Pyramide des Friedens und der Eintracht von 2006 aus. Sie soll die Religionen der Welt sowie Freundschaft, Einheit und Menschlichkeit symbolisieren. Ursprünglich für den „Congress of Leaders of World and Traditional Religions“ entworfen, beherbergt die Konstruktion heute eine Oper, ein Museum, eine Bibliothek und Forschungszentren.

2. Ganz Kasachstan an einem Tag kennenlernen

Die Präsidialrepublik Kasachstan wird seit 1991, dem Jahr der Unabhängigkeit, von Präsident Nursultan Nasarbajew regiert. Ihm und seinem Amt ist das Museum of the First President of the Republic of Kazhakhstan gewidmet, das 2004 eröffnete. Das Gebäude diente zuvor sieben Jahre als Residenz des Präsidenten. Anhand der 126.000 Ausstellungsstücke, darunter Geschenke ausländischer Staats- und Regierungschefs, Persönliches des Präsidenten, Dokumente und Einrichtungsgegenstände, lässt sich die Geschichte und Entwicklung des jungen Landes sowie dessen Beziehung zu seinem Staatsoberhaupt nachvollziehen. Auch das ehemalige Büro Nasarbajews können Sie besichtigen. Der Eintritt ist frei, ein gedruckter englischsprachiger Museumsführer ist erhältlich. Den Rest des Landes können Sie im Freilichtmuseum Atameken erkunden. Das neuntgrößte Land der Welt ist hier auf einer knapp zwei Hektar großen Fläche im Miniaturformat nachgebildet. Die Städte Almaty und Astana, die 14 Provinzen sowie landschaftliche und architektonische Höhepunkte lassen sich so bequem zu Fuß erkunden (geöffnet von Mai bis September).

3. Kasachstan mit dem Gaumen erleben

Die kasachische Küche ist geprägt von zentralasiatischen und slawischen Einflüssen. Während Pferdefleisch bei uns weitgehend aus der Mode gekommen ist, gilt es dort zusammen mit Hammelfleisch als Spezialität. Traditionell wird in Kasachstan dem wichtigsten Gast als Zeichen des Respekts ein gekochter Schafskopf serviert. Die moderne kasachische Küche können Sie allerdings inzwischen auch ohne solche Rituale stilvoll erleben. Die Einrichtung des Restaurants Alasha etwa entspricht dem Prunk eines Khan-Palastes und repräsentiert zugleich den orientalischen Einfluss auf Kasachstan. Direkt am Fluss Ischim (kasachisch: Jessil) liegt das Restaurant Astana Nury und erlaubt einen Blick auf die moderne Skyline Astanas. Die Speisekarte besitzt auch europäische Einflüsse. Bei entsprechenden Temperaturen können Sie Ihre Mahlzeit auf der Außenterrasse direkt am Wasser genießen.